Wir sind Netzwerker - Sie können davon profitieren

Aktuelles

10.01.2020

Konjunkturumfrage 2019/2020: deutliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage - Erwartungen von Skepsis geprägt

Arnsberg, 10. Januar 2020. Zentrales Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte ist, dass die Mehrheit der teilnehmenden Unternehmen die weitere wirtschaftliche Entwicklung wesentlich...[mehr]


27.11.2019

MINT-Lücke noch immer zu groß

Arnsberg, 27. November 2019. Den Unternehmen fehlten im Oktober 263.000 Arbeitskräfte im sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Damit ist die Lücke konjunkturbedingt leicht gesunken. Im...[mehr]


12.09.2019

UVWM-Mitgliedsunternehmen A + E Keller feiert 100-jähriges Bestehen

Die Fa. A + E Keller Kaltumformtechnik feiert am 21. September 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Es war der Kaufmann Ernst Keller, von dem die Initiative zur Gründung des Unternehmens zusammen mit seinem Vater Anton Keller im Jahr...[mehr]


Geschäftsstellen

Gesetzesänderungen

Klartext im Westen

Hier schlägt das Herz der Wirtschaft

Der Unternehmensverband Westfalen-Mitte e. V.

Als regionaler Arbeitgeberverband unterstützen wir mit unserem breiten Leistungsspektrum unsere Mitgliedsunternehmen zielgerichtet und kompetent. Wir vertreten unsere gemeinsamen sozialpolitischen Interessen gegenüber Politik, Behörden, Gewerkschaften und anderen Organisationen vor Ort sowie auf Landes- und Bundesebene.

 

Die Mitgliedschaft ist freiwillig und steht jedem Unternehmen unabhängig von Branche und Betriebsgröße offen und ist auch für Betriebe der Metall- und Elektro-Industrie ohne Tarifbindung möglich.

Zugang zu Expertenwissen

Als regionaler Arbeitgeberverband sind wir Mitglied in den einschlägigen Fachverbänden auf Bundes- und Landesebene (Metall NRW und Gesamtmetall) sowie dem überfachlichen Verband Unternehmer NRW und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

 

Von diesem Netzwerk profitieren unsere Mitglieder in doppelter Hinsicht: Einerseits können wir direkten Einfluss nehmen auf Entscheidungsprozesse und andererseits haben wir Zugang auf das umfangreiche Expertenwissen, das die Dachverbände uns und damit unseren Mitgliedern zur Verfügung stellen.